Questo sito utilizza cookie tecnici, analytics e di terze parti.
Proseguendo nella navigazione accetti l'utilizzo dei cookie.

TREFFEN ZWISCHEN DEM ITALIENISCHEN BOTSCHAFTER IN DER SCHWEIZ, GIAN LORENZO CORNADO, UND DEM VORSTEHER DES EIDGENÖSSISCHEN DEPARTMENTS FÜR AUSWÄRTIGE ANGELEGENHEITEN IGNAZIO CASSIS

cornado_cassis
Ambasciata d'Italia a Berna

Der Italienische Botschafter in der Schweiz, Gian Lorenzo Cornado, wurde heute, am 13. November, vom Vorsteher des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten, Ignazio Cassis, im Bundeshaus empfangen. Während des herzlichen Gesprächs dankte Botschafter Cornado Bundesrat Cassis im Namen des Vizepräsidenten des Rates und Minister für auswärtige Angelegenheiten und internationale Zusammenarbeit Tajani, der mit seiner Videobotschaft zum Erfolg der Woche der italienischen Sprache in der Welt beigetragen hat und überprüfte zusammen mit dem Chef der Schweizer Diplomatie die wichtigsten Fragen von bilateralem Interesse, einschließlich grenzüberschreitender Fragen, die durch die Erlaubnis, Grenzgänger bis zu 25 % ihrer Arbeitszeit von zu Hause aus zu arbeiten, weiter erleichtert werden. Anschliessend konzentrierten sich Bundesrat Cassis und Botschafter Cornado auf den Dialog zwischen der Europäischen Union und der Schweiz sowie auf die Zusammenarbeit zwischen Rom und Bern im Jahr 2024, dem Jahr, in dem Italien Präsident der G7 und die Schweiz nichtständiges Mitglied des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen sein wird und beide wollten den hervorragenden Zustand der Beziehungen zwischen den beiden Ländern hervorheben.